Hygieneregeln

Allgemeine Hygieneregeln

Im Kampfsport ist es allgemein üblich, auf die persönliche Körpoerhygiene zu achten. Die Körperhygiene ist oft in der Etikette oder den Wettkampf Regelwerken formuliert.

Im Pekiti Tirsia Kali gibt es keine vergleichbare Regelungen auf Verbandsebene, jedoch ist es auch für uns uns selbstverständlich, eigenverantwortlich auf die persönliche Körperhygfiene zu achten, Finger- und ggf. Fußnägel kurz zu halten und Schmuck und Piercings vor dem Training zu entfernen oder ggf. abzukleben.

Covid 19 Hygieneregeln

Unsere Covid 19 Hygieneregeln richten sich nach den aktuellen Empfehlungen der Wissenschaft und den Anweisungen der Gesundheitsbehörden. Bei uns gilt die 3G-Regel.

Auch bei strenger Einhaltung unserer Hygieneregeln können wir nicht ausschliessen, dass du dich im Training mit Covid-19 ansteckst, jedoch können wir mit geeigneten Maßnahmen das Risiko einer Infektion so gering wie möglich halten.

Eigenverantwortung

Wirksame Prävention setzt immer ein hohes Maß Eigenverantwortung voraus. Verhalte dich allgemein so, dass du dich und andere nicht unnötig dem Risiko einer Infektion mit Covid 19 ausstzt. Wenn de den Verdacht hast, du könntest dich mit Covid-19 angesteckt haben, bleibe bitte zuhause.

Covid 19 Sympthome

Mit akuten Covid-19 Sympthomen ist ein Besuch des Trainings nicht möglich. Solltest du Covid-19 Sympthome bei dir bemerken und in den vorherigen 5 Tagen bei uns trainiert haben, informiere uns bitte und begib dich in ärztliche Behandlung.

2G-Regel

Für die Teilnahme an allen Kali Frankfurt Präsenz-Kursen, -Seminaren und -Veranstaltungen gilt die 2G-Regel: Du musst also entweder geimpft oder genesen sein.

Die Kontrolle der 2G Nachweise erfolg regelmäig und ausschließlich mittels EU Impfzertifikat (QR-Code).

Sonstiges

Versuche nach Möglichkeit immer mit einem festen Partnern zu trainieren. Während einer Trainingseinheit erfolgen keine oder nur wenige Partnerechsel in festen Kleingruppen. Notiere dir, mit wem du wann direkt trainiert hast.